Pinterest ist anders! Pinterest ist nachhaltig!

Aber beginnen wir mal ganz vorne, Schritt für Schritt!

Egal ob du dich bereits entschieden hast, Pinterest für dein Unternehmen zu nutzen oder noch in der Entscheidungsphase steckst! Bevor du richtig durchstarten kannst, gibt es ein paar Voraussetzungen zu erfüllen! Denn anders als auf Instagram lebt Pinterest nicht nur von guten Bildern, sondern von Pins, die du aus deinem bestehenden Content, sprich Blogartikel, Onlineshop o. ä. generierst.

Die erste Frage, die du dir stellen solltest, bevor du dein Hotel auf Pinterest positionierst, ist die Frage nach dem Content!

Erstelle Content:

Hast du bereits ausreichend Content auf deiner Website? Als Content bezeichnet man Inhalte, die du auf deiner Webseite, deinem Podcast oder auf Social Media zur Verfügung stellst, um deine Gäste, Leser und / oder Hörer über deine Themen zu informieren und einen Mehrwert zu liefern. Um Pins auf Pinterest zu veröffentlichen, brauchst du Content, den du in Pins verwandeln kannst! Frage dich also zu Beginn, ob du bereits hochwertigen Content besitzt, aus dem du deine Pins generieren kannst, oder aber, ob du in der Lage bist, Content zu produzieren und dies langfristig aufrecht zu erhalten. Denn wie schon in meinem vorherigen Blogartikel erwähnt, ist Pinterest langfristig und nichts für den schnellen Erfolg. In der Hotellerie ist noch viel Luft nach oben, wenn es darum geht, einen eigenen Blog zu führen, obwohl diese Branche zahlreiche Möglichkeiten bietet. Vom eigenen Angebot, Aktionen über Sightseeing in der Umgebung. Es gibt viele tolle Ideen, einen eigenen Hotelblog zu erstellen, der dann später für Pinterest genutzt werden kann. Doch auch hier, wie bei allen anderen Dingen auch, solltest du dir vorab klar machen, ob du die nötigen Ressourcen, sprich Zeit hast, um einen Blog zu gründen und zu pflegen oder aber Geld, um dafür jemanden zu beauftragen.

Unternehmenskonto einrichten:

Bevor du auf Pinterest startest, musst du dir ein Unternehmenskonto einrichten. Dies hat mehrere Vorteile und ist dazu noch ganz umsonst. Das Unternehmenskonto ermöglicht dir den Zugriff auf die Pinterest Analytics, also die Statistiken von Pinterest. Da du die visuelle Suchmaschine für deinen unternehmerischen Erfolg einsetzt, solltest du regelmäßig, mindestens einmal im Monat, einen Blick auf die Zahlen werfen. Das wird dir mit dem Unternehmenskonto einfach ermöglicht. Außerdem kannst du im Unternehmenskonto dein Impressum sowie die DSGVO hinterlegen und eine genaue Beschreibung zu deinem Business hinzufügen⠀⠀⠀

Verifiziere deine Webseite:

Im vorherigen Punkt habe ich dir die Vorteile eines Unternehmenskontos bereits genannt. Damit du die Pinterest Analytics für deine Auswertung nutzen kannst, ist es wichtig, deine Website vorab bei der Einrichtung zu verifizieren.

Quelle: Pinterest.de  

Rich Pins einrichten:

Rich Pins, auf Deutsch: reiche Pins, sind Pins, die über zusätzliche Informationen von deiner Website verfügen und sich ebenso automatisch aktualisieren. Wenn du ein Unternehmenskonto besitzt, solltest du die Rich Pins einmalig aktivieren oder dies von einer von dir gewählten Person erledigen lassen.

Quelle: Pinterest.de  

Richte Tailwind ein:

Wenn du Pinterest wirklich professionell nutzen und täglich pinnen möchtest, rate ich dir, nicht an den Kosten für Tailwind zu sparen. Tailwind ist DAS Planungstool für deine Pins. Pinnen ohne Tailwind ist möglich aber sinnlos, um es mal so auszudrücken. Ich werde sicher noch einen Blogartikel über die vielen Vorteile von Tailwind veröffentlichen aber für den Moment sei gesagt: Tailwind spart dir unglaublich viel Zeit bei der Planung deiner Pins!

Hast du die o. g. Punkte erledigt, kann der Spaß beginnen. Mach eine ausführliche Keywordrecherche, damit deine Pins auch von deiner Zielgruppe gefunden werden. Erstelle und befülle deine ersten Pinnwände, werde kreativ und gestalte deine ersten eigenen Pins! Dazu verwende ich am liebsten das Designtool Canva, welches bereits in der kostenfreien Variante tolle Funktionen aufweist.

Und zu guter Letzt, ganz wichtig: habe Geduld!

Viel Spaß auf Pinterest! 


Du möchtest endlich auf Social Media starten?
Buche dir hier einen Termin für ein unverbindliches Erstgespräch! 

Wir lernen uns kennen und schauen, wie wir dein Unternehmen authentisch
auf Social Media sichtbar machen!

Hey, ich bin Patrizia!

Social Media Managerin und virtuelle Assistenz! Doch eigentlich bin ich noch so vieles mehr!

Auf meinem Blog bekommst du regelmäßige Inspiration über all die Themen, die mich begeistern! 

Hier schreibe ich über Social Media, die virtuelle Assistenz aber auch noch weit darüber hinaus.

Den Blog nutze ich , um mein Wissen und meine Erfahrungen zum Thema "Leben auf Mallorca, selbstbestimmtes Leben und Human Design mit dir zu teilen.

Hier lernst du mein buntes, vielfältiges Wesen besser kennen!


Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}